"Leben ist das was passiert, während man die Zukunft plant"

Sonntag, 13. November 2011

LSD

Jaaaaa ich lebe noch.
Wenn man das wirklich leben nennen kann.
Lang nix mehr gebloggt....liest überhaupt noch wer. Vielleicht schreibt mal jdm was drunter, wer das liest ;)

Mir gehts grad mittelmäßig....ehrlich gesagt gar nich gut.
Aber egal. Ich wollt hier gar nich rumjammern.
Eigentlich wollt ich von meinem LSD schreiben :D
Live saving Dahl.
Ja musste auch erst lernen wie das heisst...aber es is wirklich so!

Nach mehreren Niederschlägen in jeglicher Hinsicht müssen nun harte Geschütze aufgefahren werden.
Denn zu allem Übel kam heut...quasi als Sahnehäubchen noch eine Erkältung oben drauf.
Mein Körper wehrt sich grad mit allen Mitteln.
Naja....
Ein Glück hab ich nen guten Koch zu Hause der mir was leckeres gekocht hat aus folgenden Zutaten:


Zwiebel, fein gehackt
Knoblauchzehen, fein gehackt
1 ELIngwer, fein gehackt
30 gGhee oder Butter
1 TLKreuzkümmel, gemahlen
2 TLKoriander, gemahlen
1 TLKurkuma, gemahlen
1 TLCurrypulver, gelbes indisches
400 mlGemüsebrühe (die wurde bei uns noch etwas mit selbstgemachtem Hühnerfond aufgewertet)
1 DoseKokosmilch
250 gLinsen, rote, gewaschen (wir haben gemischt...je ein Drittel rote Linsen, Tellerlinsen und Belugalinsen)
30 gTomatenmark, nach Belieben
2 ELKoriandergrün, gehackt, nach Belieben
 etwasZitronensaft
Salz und Pfeffer


Ghee oder Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Knoblauch und Ingwer dazu geben und 2-3 Minuten mitbraten. Kümmel, Koriander, Kurkuma und Currypulver dazu geben, verrühren und 30 Sekunden mitbraten. Mit der Brühe ablöschen, Kokosmilch und Linsen dazu geben und die Suppe zugedeckt ca. 40 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen sind.

Mit Salz, Pfeffer und evtl. Tomatenmark abschmecken. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, noch etwas Wasser oder Brühe dazu geben. Vom Herd nehmen, Zitronensaft und Koriander einrühren und servieren.

Das Rezept kann man auf verschiedene Arten variieren: Wer die Suppe schärfer mag, hackt 2-3 entkernte Chilischoten und brät sie mit dem Ingwer und Knoblauch mit. Man kann auch noch 300-500 g geschälte und zerkleinerte Tomaten hinein geben, dadurch wird die Suppe tomatiger. Ersetzen der Kokosmilch durch Brühe macht die Suppe kalorienärmer. Wer keinen Koriander mag, kann ihn weglassen.

Mit Brot meeeega lecker!

Ich geniesse jetzt meinen Grog und hoffe das morgenfrüh eine Wunderheilung geschehen ist und zumindest diese nervige Erkältung weg is!

Wünsche allen eine angenehme Nachtruhe.

Kommentare:

  1. "untaschi" , was bitte ist das denn für ein captcha?? *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Untaschi? Captcha?
    Watt du wolle? :)

    AntwortenLöschen
  3. Captcha heißt die Buchstabenfolge die man nach Absenden eines Kommentars eingeben muss um zu verifizieren das man ein Mensch und kein böser Computer ist.
    Ich fand untaschi - un.taschi - einfach sehr witzig, nettes neues Wort :)

    AntwortenLöschen
  4. Wohooo, ich kann wieder kommentieren (oder es liegt am Browser)!
    Also, ich lese hier auch noch mit :).

    AntwortenLöschen

Labels

Anekdoten (2) Backen (60) Basteln (2) Brot (6) Cupcakes (5) Deko (6) Dessert (13) DIY (5) Essen (40) Fahrrad (6) Fleisch (7) Geschenke (8) Grillen (2) gut vorzubereiten (12) Hauptgericht (20) Hochzeitstorten (14) Kochen (41) Menü (9) Outdoor (11) Reise (14) Rezepte (60) Säfte (10) Suppe (3) Süß (34) Torten (45) Urlaub (10) Vegan (12) Vegetarisch (37) verschicken (1) Vorspeise (9) zum Mitnehmen (11)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...