"Leben ist das was passiert, während man die Zukunft plant"

Dienstag, 8. Mai 2012

Rezepte die man sich unbedingt merken sollte

Jeder hat doch so ein gewisses Standart-Repertoire an Gerichten, die man so aus dem Handgelenk kochen kann.

Dieses sollte unbedingt dazu gehören. Denn es ist herrlich unkompliziert, gut vorzubereiten und auch für Besuch voll das Aha Erlebnis.
Und bei Besuch hat es noch einen Vorteil.
Man kann die Küche schon putzen, bevor der Besuch da ist und hat nach dem Essen nur noch das Essgeschirr zum Spülen...keine Töpfe und Co:)

Also nun zum viel angepriesenen Rezept Nr.1





Lachs-Couscous-Päckchen (für 2 Pers.)
2 Lachsfilets

250 g Möhren (wer mag darf mit Paprika oder Pilzen ergänzen)
1 Bund Frühlingszwiebeln, ersatzweise geht auch eine Stange Lauch
1 EL Öl 
Salz und Pfeffer
150 g Couscous
½ TL Zimt
1 TL Curry, scharfer
200 ml heiße Gemüsebrühe
ca.1 Bio-Zitrone 
etwas Petersilie

Die Möhren putzen, schälen und schräg in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und schräg in 1/2 cm dicke Ringe schneiden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Möhren und die Zwiebelringe ca. 3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern. Couscous mit Zimt und Curry mischen und in die Pfanne geben. Brühe unterrühren und zugedeckt bei sehr milder Hitze 5 Minuten quellen lassen, ggf. noch etwas Brühe nachgießen, damit der Couscous nicht zu trocken ist.

1 TL Zitronenschale fein abreiben, Petersilie hacken. Den Lachs rundum salzen und pfeffern und mit der Petersilie und der Zitronenschale bestreuen.

Den Couscous mit einer Gabel auflockern und jeweils in die Mitte von 2 Backpapierbögen verteilen. Den Lachs darauf setzen. Die Zitrone halbieren, in Scheiben schneiden und auf dem Lachs verteilen. Das Backpapier wie ein Bonbon darüber zusammen falten, die Enden fest zudrehen oder falten.

Die Päckchen auf dem Rost im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (NICHT UMLUFT!!!) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten backen.

Die Päckchen werden auf Teller gelegt und erst am Tisch geöffnet, damit man den Duft genießen kann!

Das 2. Rezept folgt im nächsten Post:) 

Korrektur: Ich hatte das geplante Rezept sogar schon mal gepostet :)))
Und zwar hier: Schokoladensoufflee


Kommentare:

  1. Hmmmmm, ich rieche den Duft! Das wir auf jeden Fall nachgekocht.

    Was kann man nur machen, damit dein Blog mehr Aufmerksamkeit bekommt? Er verdient es unbedingt!

    AntwortenLöschen
  2. Is ja süß :)
    Was kommt, das kommt....:)

    AntwortenLöschen

Labels

Anekdoten (2) Backen (60) Basteln (2) Brot (6) Cupcakes (5) Deko (6) Dessert (13) DIY (5) Essen (40) Fahrrad (6) Fleisch (7) Geschenke (8) Grillen (2) gut vorzubereiten (12) Hauptgericht (20) Hochzeitstorten (14) Kochen (41) Menü (9) Outdoor (11) Reise (14) Rezepte (60) Säfte (10) Suppe (3) Süß (34) Torten (45) Urlaub (10) Vegan (12) Vegetarisch (37) verschicken (1) Vorspeise (9) zum Mitnehmen (11)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...