"Leben ist das was passiert, während man die Zukunft plant"

Mittwoch, 13. April 2011

Chicken Enchiladas Verdes à la Herbie....Yummmiiii

"Wer ist Herbie?" fragt ihr euch?
Eine nette Katze die mit Herrchen und Frauchen einen megaleckeren Blog schreibt:)
Und von dort habe ich dieses Rezept nachgekocht. Da es dort auf englisch ist, hab ich mir erlaubt es hier noch mal auf deutsch zu veröffentlichen.

Also hier Herbies Chicken Enchiladas Verdes:

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnchenschenkel mit Haut und Knochen
8 Weizentortillias oder man macht sie mit etwas Mehl, Salz, Wasser und Öl selbst
2 Tassen Käse (Cheddar-Käse) ich habe hier allerdings einfach nen paar Käsesorten gemischt die da waren
1 Becher saure Sahne
2-4 Blätter Römersalat / Kochsalat
1 grüne Paprika
1/2 Jalapeno
2 Knoblauchzehen
1 Tasse Salsa (in Ermanglung von Salsa habe ich Dosentomaten in Stücken mit etwas Mexicosoße gepimpt)


Die Hühnchenschenkel kalt abwaschen und in einem Topf in Wasser garen. Ca. 30-45 Min. 

In der Zwischenzeit Paprika, Salat und Knoblauch waschen und grob schneiden und anschliessend mit der Jalapeno (je nach dem wie scharf man es mag eine halbe oder eine ganze) im Mixer pürrieren.



1 Tasse von der Hühnerbrühe hinzugeben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine Pfanne herhitzen etwas Olivenol dazugeben und dann die grüne Soße darin aufheizen bis sie köchelt.
Währenddessen haben die Hühnchenschenkel etwas Zeit zum auskühlen und man kann, wenn man möchte die Tortilliafladen selbst machen. Gekaufte sind aber genauso gut. Ich hab noch 2 selbstgemacht, weil in meiner Packung 2 zu wenig waren.
Dazu nehme ich etwas Mehl, ne Prise Salz, etwas Öl und gebe ein bißchen Wasser dazu. Das Verkneten bis es einen geschmeidigen aber relativ trockenen kleinen Teigklumpen ergibt. Deswegen am Anfang etwas vorsichtig mit dem Wasser....ansonsten kann man aber auch einfach mit Mehl wieder ausgleichen :)

Den Teig ausrollen und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.



Wenn die grüne Soße geköchelt hat, die Salsa hinzufügen und nochmal nach belieben abschmecken.
Salz, Pfeffer, Kumin oder wo nach einem grad steht...:)


Die grüne Farbe geht dann leider etwas verloren :(
Zum Schluss kommt noch ein Klecks - oder auch zwei :) - saure Sahne dazu.


Das Fleisch von den Hühnchenschenkeln nehmen (Haut wegschmeissen) und entweder fein schnibbeln oder mit zwei Gabeln zerfleddern (dadurch geht mehr Soße ans Huhn)
Von der Soße eine Tasse zu dem Hühnerfleisch geben.


Nun etwas von der Fleischmischung auf jeden Tortilliafladen geben und mit ein bißchen Käse bestreuen und zusammenrollen.


Die Fladen kommen alle in eine ofenfeste Schale und die restliche Soße wird darauf verteilt. Zum Schluss den restlichen Käse drüberstreuen.


Das Ganze kommt für ca. 15 Min bei 180° in den Ofen.
Danach mit Salat und Reis und bei Geschmack mit sauerer Sahne servieren.






Kommentare:

  1. Mmh, das hört sich wirklich lecker an :))
    Lese den Blog grade (langsam) von hinten nach vorne durch ...

    AntwortenLöschen
  2. :) lang nich mehr reingeschaut? ;)

    AntwortenLöschen

Labels

Anekdoten (2) Backen (60) Basteln (2) Brot (6) Cupcakes (5) Deko (6) Dessert (13) DIY (5) Essen (40) Fahrrad (6) Fleisch (7) Geschenke (8) Grillen (2) gut vorzubereiten (12) Hauptgericht (20) Hochzeitstorten (14) Kochen (41) Menü (9) Outdoor (11) Reise (14) Rezepte (60) Säfte (10) Suppe (3) Süß (34) Torten (45) Urlaub (10) Vegan (12) Vegetarisch (37) verschicken (1) Vorspeise (9) zum Mitnehmen (11)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...