"Leben ist das was passiert, während man die Zukunft plant"

Samstag, 29. September 2012

Rezepte Rezepte Rezepte

Ja nun komm ich endlich dazu die Rezepte zu posten...
Oder sagen wir besser ich fang mal mit einem an.

Da der Kuchen sowas von himmlisch lecker war (wobei ich jetzt vor ein paar Tagen noch eine andere Schokotorte gemacht hab die meiner Meinung nach alle Preise gewinnt...aber dazu in einem anderen Post), werde ich mit dem Rezept des Chocolate-Cheesecake beginnen.


Gefunden habe ich das Rezept hier, habe es allerdings ein bißchen verändert.

1. Layer Chocolate-Cookie-Boden
Zutaten:
120g Mehl
65g Kakao
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
4 EL weiche Butter
50g braunen Zucker
50g weißen Zucker
1 Messerspitze gemahlene Vanille
4 EL Milch

Den Ofen auf 175° vorheizen.
Eine Springform (in meinem Fall 20cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Ränder buttern.

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz gut verühren.
In einer anderen Schüssel Butter, Zucker und Vanille cremig rühren. Lasst euch hier ruhig Zeit, das wird dadurch besser. Dann Milch dazurühren. Auf kleinster Stufe dann die trockenen Zutaten unterrühren.

Den Teig dann in die Springform drücken. Hier würde ich jetzt was anders machen als wie ihr es auf meinen Bildern seht. Das nächste Mal würde ich aus dem Teig auch einen kleinen Rand die Form hoch kneten.

Dann ab damit in den Ofen. Im Originalrezept stand was von 10 Minuten...bei mir dauerte es aber länger, da ich nen dickeren Boden hatte. Schaut einfach nach 10 Minuten mal rein.
Der Teig verhält sich wie Kekse. Also sollte ruhig etwas fester werden. Allerdings im Ofen sind ja auch Kekse warm noch weich und werden beim abkühlen erst hart. Hier ist also etwas Fingerspitzengefühl gefragt.
Ich würd ausm Bauch heraus sagen nach 15-20 Minuten sollte es aber fertig sein, wenn der Teig ca 1- 1,5cm dick in der Form liegt.

Rausnehmen und auskühlen lassen

2. Layer Cremige Käsekuchenschicht
Zutaten:
450g Frischkäse Raumtemperatur
130g Zucker
1/4 TL Salz
1 Messerspitze gemahlene Vanille
2 Eier Raumtemperatur
160ml Sahne

Ofen auf 160° vorheizen.

In einer Küchenmaschine oder mit einem Mixer den Frischkäse ca 4 Minuten cremig rühren. Zucker, Vanille und Salz hinzugeben und weiterrühren.
Eier nach einander reinschlagen und pro Ei mindestens 1 Minute rühren.
Mixer runterschalten auf niedrigste Geschwindkeit und die Sahne unterrühren.
Mit dem Spatel noch ein-,zweimal unterrühren um sicherzugehen das nichts unverrührt ist.
Danach die Masse auf den Schoko-Boden geben.
Die Springform bleibt weiterhin drum.

Den Kuchen 30 Minuten backen.
Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
In Folie verpackt für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.

3.Layer Mousse au Chocolat

Zutaten:
170g Zartbitterschokolade
3 EL Butter
3 Eier (getrennt)
1/2 TL Backpulver
40g Zucker
120ml kalte Schlagsahne
1 Messerspitze gemahlene Vanille

Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Währenddessen Eiweiß steifschlagen, dann Backpulver dazurühren und zum Schluss den Zucker unterrühren bis es eine feste Masse ist.

Sahne mit Vanille steif schlagen.

In die flüssige leicht abgekühlte Schokolade die Eigelbe einrühren. Dann den Eischnee unterheben und zum Schluss vorsichtig die Sahne unterziehen.
Das ganze muss zwar gut verrührt sein, darf aber nicht zusehr bearbeitet werden.
Am besten geht es mit einem Teigschaber/Küchenspatel immer am Schüsselrand entlang nach unten ziehen.
So bleibt die meiste Luft erhalten.

Die Mousse auf den erkalteten Cheesecake in der Springform geben und wieder in den Kühlschrank damit.
Falls ihr sofort weitermachen wollt könnt ihr den Kuchen auch in den Tiefkühler tun, dann allerdings für max 30 Minuten!

4.Layer Ganache

Zutaten:
120 ml Sahne
90g Zartbitterschokolade

Sahne einmal aufkochen. Anschliessend vom Herd nehmen und Schokolade reinbrechen. 2-3 Minuten stehen lassen und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.
Für 15 Minuten abkühlen lassen und danach über den Kuchen geben und noch etwas im Kühlschrank fest werden lassen eh man die Springform vorsichtig löst in dem man mit einem Messer am Rand entlang fährt.

Guten Appetit!:)



Kommentare:

  1. Der Kuchen sieht ja wirklich toll aus! Den poste ich nachher gleich mal auf unserer Facebook Seite. ;)
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke noch nachträglich.....bin in letzter Zeit nicht dazu gekommen mal die Kommis durchzugehen ...Sorrrry!

      Löschen
  2. Hammer! da möchte man am liebsten gleich einkaufen und nachbacken! Super gelungen!!!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Der Kuchen sieht zum reinlegen lecker aus.
    Ich hätte jedoch eine Frage. Ich würde ihn gerne nächste Woche nachbacken. Ist es möglich den Teig und die Käseschicht schon am Mittwoch zu machen. Mousse und Ganache erst am Donnerstag. Ihn jedoch erst am Freitag zu essen oder trocknet da der Kuchen zu sehr aus?

    Vielen Dank für deine Antwort
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      Das ist echt schon lang her wo ich den Kuchen gebacken hab. Aber ich vermute das klappt wie du sagst, wenn du immer gut mot Folie abdeckst.
      Gutes Gelingen ☺

      Löschen

Labels

Anekdoten (2) Backen (60) Basteln (2) Brot (6) Cupcakes (5) Deko (6) Dessert (13) DIY (5) Essen (40) Fahrrad (6) Fleisch (7) Geschenke (8) Grillen (2) gut vorzubereiten (12) Hauptgericht (20) Hochzeitstorten (14) Kochen (41) Menü (9) Outdoor (11) Reise (14) Rezepte (60) Säfte (10) Suppe (3) Süß (34) Torten (45) Urlaub (10) Vegan (12) Vegetarisch (37) verschicken (1) Vorspeise (9) zum Mitnehmen (11)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...