"Leben ist das was passiert, während man die Zukunft plant"

Montag, 6. Oktober 2014

Tag 1 - Konstanz - Stein a.Rhein - Radolfzell - Konstanz

 
Nachtrag Tourdaten:
83 km (85km)
knapp 5 Stunden Fahrtzeit exkl. mehrerer Pausen
max. Geschwindigkeit 50 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit: 17 km/h




Der erste Tag liegt hinter uns.
Heut war es wirklich lang. Man kann jetzt hin und her diskutieren, was schlauer ist....mit der längsten Etappe starten und dann täglich kürzer werden oder mit der längsten die Tour beenden. Wir haben jetzt erstgenannte Reihenfolge, weil es so mit unseren Unterkünften besser passte.

Aber egal......ich habe ganz vergessen zu schreiben, dass unser gestriger Tag ja gar nicht wie geplant geendet ist. Wir sind also wie geplant von Düsseldorf mit dem Auto Richtung Konstanz. Während der Fahrt ergab es sich dann, dass Adrians Tante von unserem Plan auf Facebook gelesen hat und uns spontan eingeladen hat. Oder sagen wir besser....wir haben sie spontan überfallen und direkt dort übernachtet. Am nächsten Morgen sind wir dann nach einem schönen Frühstück weiter Richtung Konstanz gedüst und haben uns dort einen kostenlosen Parkplatz in einer Wohnstrasse gesucht.

Nachdem die Räder aufgebaut waren und alles sortiert war, sind wir mit kleinem Gebäck - da es ja nur eine Tagestour war und wir abends wieder am Auto landen wollten - um 11 Uhr gestartet. Es war noch recht kühl bei unserem Start und leicht nebelig. Über die Brücke ging es dann rüber zur anderen Seite des Sees.....zur Schweizer Grenze.






Weiter ging es am Ufer entlang mit echt schönen Eindrücken und niedlichen Häusern.






Zwischendrin gabs immer mal wieder kurze Päuschen und die Sonne verwöhnte uns mit perfekten 22 Grad!



Dann kamen wir nach Stein am Rhein.....süßes Örtchen.






Irgendwann kamen wir wieder an die Grenze und unsere Tour ging in Deutschland weiter

Zwischendrin gabs noch eine Pause mit ausgiebigem Sonnenbaden und danach gings weiter Richtung Radolfzell.


In Radolfzell haben wir uns dann noch eine kleine Pause gegönnt.


und die Nachmittagsstimmung genossen.

 

 
Das letzte Stück zog sich dann leider etwas. Außerdem hab ich auch noch meine Jacke vom Gepäckträger verloren, die Adrian aber netterweise für mich gefunden hat. Er kriegt dafür 2 Extra-Kilometer angerechnet, die ich nicht gefahren bin ;)
Im vorbeifahren haben wir von Äpfel-pflückenden Kindern jeder eine kleine Wegzehrung bekommen. Damit haben wir dann auch noch die letzten Kilometer geschafft.



Dummerweise haben wir unser Auto am Morgen ganz unbedacht auf eine Anhöhe geparkt. Das nach 83km (Adrian 85km ) in den Knochen und dann nochmal da hoch....das war blöd. Aber dann erstmal angekommen, waren wir echt noch mittelmäßig fit und haben uns erstmal etwas zu futtern gesucht.



Haben was richtig leckeres bei einem türkischen Restaurant (keine Imbißbude!) mit Studentenpreisen gefunden.

Nun bummeln wir noch was durch die Altstadt und dann werden wir unser Auto zum Schlafwagen um funktionieren. Wie das aussieht kann ich euch ja morgen zeigen :)

Kommentare:

  1. das "kleine Gebäck" erfüllt mich immer noch mit Entzücken ;)

    AntwortenLöschen

Labels

Anekdoten (2) Backen (60) Basteln (2) Brot (6) Cupcakes (5) Deko (6) Dessert (13) DIY (5) Essen (40) Fahrrad (6) Fleisch (7) Geschenke (8) Grillen (2) gut vorzubereiten (12) Hauptgericht (20) Hochzeitstorten (14) Kochen (41) Menü (9) Outdoor (11) Reise (14) Rezepte (60) Säfte (10) Suppe (3) Süß (34) Torten (45) Urlaub (10) Vegan (12) Vegetarisch (37) verschicken (1) Vorspeise (9) zum Mitnehmen (11)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...